Schilfrohr

Phragmites_australis_pj_011_XL_k.jpg
Schilfrohr
Phragmites_australis_pj_002_XL_k.jpg
Schilfrohr
Phragmites_australis_pj_012_XL_k.jpg
Schilfrohr

Fotograf: Peter Jonas
Aufnahmedatum: 08/2017

Schilfrohr / Gemeines Schilf
Wuchshöhe: 100 bis 400 cm,
Halm: bis 2 cm ø,
Blätterbreite: bis 3 cm,
Rispenlänge: 20 bis 40 cm
Common Reed
Phragmites australis, (Cavanilles) Trinius  ex Steudel

P. australis kommt als ufernahen Bestand bis zu einer Wassertiefe von 1,5 bis 2 m vor, je nach Untergrund niedrig und spärlich oder hoch und üppig, wächst an unterirdisch kriechenden Wurzelstöcken, die bis 2,5 cm ø haben. Die große Blütenrispe ist leicht seitwärts geneigt und schwarzviolett. Die Blätter sind drehbar am Stängel befestigt, so dass sie immer die Windrichtung anzeigen. Sie halten längerer Überflutung nicht Stand und sterben ab und bilden somit einen guten Wasserpegel-Anzeiger. Die unter Wasser befindlichen Pflanzenteile haben artenreichen Aufwuchs und verschaffen vielen Wirbellosen und Fischen idealen Unterschlupf. Schilfrohr fand in der Vergangenheit praktische Anwendung als Deck- und Baumaterial.
In der Verlandungszone fast aller Gewässertypen, häufig.

weiter mit
Tiere und Pflanzen, Gesamtübersicht
Artenliste Gefäßpflanzen
Fotogalerie Gefäßpflanzen